Herzlich Willkommen beim Musikzug Holzhausen II

Seit nunmehr 84 Jahren begleiten wir mit einem breit gefächertem Repertoire Veranstaltungen aller Art im Kreis Minden-Lübbecke und binden neben den traditionellen Märschen und Walzern auch immer wieder aktuelle Stücke in unser Programm mit ein.

Wöchentliche Proben

Unsere wöchentlichen Proben finden mittwochs von 19:30 – 21:30 Uhr in dem Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Holzhausen II statt. Die Anschrift finden Sie in unserem Footer. Gerne können Sie sich auch bei Fragen an die dort aufgeführten Kontakte wenden. 

Viel Spaß beim Stöbern auf unserer Internetseite und musikalische Grüße. 

Termine

23 Juli 2022

Festumzug Kranzreiten Hahlen

18:00 – 20:30
Hahlen,
03 August 2022

Konzert Grillabend Sportfest Nordhemmern

18:30 – 22:30
Sportplatz Nordhemmern,
07 August 2022
12 August 2022

Marsch Freischießen Minden

14:30 – 16:30
Minden,

Einstiegsorchester

Du spielst ein Instrument?
Du hast (vor langer Zeit) mal ein Instrument gelernt?
Du hast vor ein Instrument zu lernen?

Dann bist du bei uns genau richtig. Egal ob du 9 oder 99 Jahre alt bist. Egal ob Anfänger oder Wiedereinsteiger. Jeder ist bei uns willkommen! Komm einfach am Mittwoch vorbei!

Das Einstiegsorchester probt freitags von 18:30 – 19:15 Uhr. 

Historie

DIE FEUERWEHRKAPELLE BEIM AUS- MARSCH (ENDE DER 60ER ?). 1. REIHE, RECHTS AUSSEN (MIT PO SAUNE): G. WINKLER

Der Feuerwehrmusikzug Holzhausen II

Ungefähr ein halbes Jahr nachdem die Löschgruppe in Holzhausen II im Februar 1935 gegründet worden war, nahm die Feuerwehrkapelle ihre musikalische Tätigkeit auf. Eigentlich ein trauriger Anlass – die Nationalsozialisten hatten versucht den Posaunenchor in Holzhausen II zu verbieten und trieben die Gründung einer Feuerwehrkapelle voran, in der sich viele Mitglieder des Posaunenchores wiederum zusammenfanden. An dieser Stelle sei erwähnt, dass der Posaunenchor die Geschichte überlebt hat und noch heute musiziert.

Unter der Führung des damaligen Kapellmeisters Gustav Felsch fanden sich eine Reihe von Musikern zusammen, die ein reges Interesse am Musizieren hatten. Großzügige Spenden sollten es ermöglichen, die nötigen Blasinstrumente und das Schlagzeuginventar zu beschaffen. Die Gründung des Musikzuges wurde von einigen Seiten recht kritisch betrachtet, vor allem als die Holzhauser Feuerwehr unter musikalischer Begleitung zum Amtsfeuerwehrfest 1936 in Hartum einmarschierte – ein überliefertes Statement von damals: „De Holthuser, dat es doch bloß èn Strohfuer!“

Das Strohfeuer brennt noch heute!

Dennoch hinterließen historische Ereignisse, vor allem der 2. Weltkrieg, tiefe Wunden in der Gestalt des Musikzuges, mit denen sich Kapellmeister Felsch auseinandersetzen musste – erst 1947 konnte der musikalische Betrieb wieder aufgenommen werden. Felsch, der damals der einzig staatlich anerkannte Musiker im Mindener Kreisgebiet war, führte sein Amt bis 1950 aus. Seine Nachfolger als Kapellmeister waren H. Hähnig (1950-1951) und Hermann Brauer, der 1952 mit der musikalischen Führung betraut wurde. 1963 stand ein erneuter Führungswechsel an, Georg Winkler sollte für weit als mehr 20 Jahre die leitende Funktion in der Kapelle darstellen.

In seiner Hand lag auch 1976/77 die Zukunft des Musikzuges, als man lediglich noch 14 Mitglieder zählte und ein eindeutiger Tiefpunkt in der Geschichte der Kapelle zu verzeichnen war – die Aufrechterhaltung des Musikbetriebes schien in Frage gestellt. Nur durch die Anwerbung von Neuzugängen konnte die Zukunft sichergestellt werden und Winkler schaffte es in kurzer Zeit etliche Neuzugänge in seinen Reihen zu verzeichnen. Dies führte jedoch zu einem weiteren Problem, dem der Raumnot! Bis zu diesem Zeitpunkt konnten die Proben in den Räumen der Gaststätte „Zum Adler“ durchgeführt werden, der Anstieg der Mitgliederzahlen führte jedoch dazu, dass der vorhandene Platz nicht mehr ausreichte. Die Proben mussten also im Winter in einem ehemaligen Klassenraum der Volksschule und im Sommer im Gerätehaus stattfinden. Erst im Jahre 1984 konnten mit den Bauarbeiten zum Umbau des Gerätehauses an der Carl-Severing-Str. begonnen werden, in welchem der Musikzug einen geeigneten Probenraum finden sollte.

An dieser Stelle soll zweier Personen gedacht werden, welche die Gestalt des Musikzuges entscheidend prägten und in vielerlei Hinsicht unterstützten: „Kapellenmutter“ Elise Seele und „Kapellenvater“ Heinrich Jung, der jahrzehntelang selbst spielendes Mitglied unserer Kapelle war. Beide sind aus der Geschichte des Musikzuges nicht wegzudenken!

Weitere Unterstützung findet unser Musikzug durch die „eigenen Reihen“, d.h. durch die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren der Gemeinde Hille, insbesondere durch die des 3. Zuges, von denen wir beispielsweise auf dem Weihnachtskonzert 1981 als ein Zeichen der Verbundenheit eine Lyra als Geschenk entgegennehmen durften. Nicht zu vergessen ist die vielseitige Unterstützung durch die Gemeinde Hille, die wir schon oft erfahren durften.

1988 trat Georg Winkler aus Altersgründen von seinem Amt als Kapellmeister nach 25 Jahren Dienstzeit zurück. Nachfolger als Dirigent und Ausbilder sollte Rolf Öttking werden, der wie sein Vorgänger die musikalische Gestalt des Musikzuges prägen sollte. So hat auch Marc Koschnitzke, der den Musikzug bis 2010 leitete, den Musikzug geprägt und die Musikauswahl insgesamt verjüngt. Neue Musik erfordert aber auch technisches Können. So konnte der Musikzug mit Christian Wöbking, der als musikalischer Leiter dem Musikzug bis 2016 vorstand, erhebliche Fortschritte machen. Anspruchsvolle Kirchenmusik und Arrangements unterschiedlichster internationaler Künstler, an die sich der Musikzug vorher nicht herangewagt hat, hat der Musikzug fortan meistern können.

Seit 2017 ist der Musikzug in fester Hand von Stabführer Christian Struckmeyer und der stellvertretenden Stabführerin Anna-Lena Hohlfeld. Beide tragen seit 2017 dazu bei, dass die Tradition des Musikzuges aufrechterhalten und gleichzeitig die Moderne nicht vernachlässigt wird. Die Musikrichtung variiert von traditionellen Märschen über die 80er, 90er und 2000er bis zum Schlager – aber auch die aktuellen Hits werden nicht außer Acht gelassen. Neben Standardwerken und Klassikern, die bei keiner öffentlichen Veranstaltung fehlen dürfen, setzt sich das Repertoire unter anderem wie folgt zusammen:

Märsche

Alte Kameraden, Happy Marching Band, Aus alter Zeit, Hits for Marching Band, Fliegermarsch Laridah, Schön ist die Jugend, Gruß an Kiel, Mars der Medici, Westfalen Gruß, Weserbogen, Jubelklänge…

Polka

Stelldichein in Oberkrain, Auf der Vogelwiese, Mizzi-Polka, Allen bekannt, Du bist wunderbar, Hell die Gläser, Gablonzer Perlen, Löffelpolka, …

Walzer

Schneewalzer, Seemannsgarn, Rosenmontags-Stimmung, Unter der alten Eiche, Lustig ist da Zigeunerleben, …

Ergänzend zu den oben genannten Stücken spielen wir beispielsweise auf Ihrem Sportfest, Schützenfest, Firmenjubiläum oder während Ihrer Geburtstagsfeier ein modernes Programm. So umfasst unser Angebot Stücke, wie:

Beach Boys, Children, Ein Kompliment, 1000 Träume, I’m so excited, Highland Cathedral, Westernhagen Live, Atemlos – Helene in Action, Crying at the Discotheque, Smoke on the water, The Heat is on, Italo Pop Classics, Nur noch Schuhe an, Jump, I was made for loving you, Songs for Children, Eighties Flashback, Shut up and Dance, Amsterdam, Tage wie diese Narcotic, Pur Party Hit-Mix, Schatzi, schenk mir ein Foto, So a schöner Tag (Fliegerlied), Aloh Heja He, ’54, ’74, ’90, 2006, Echte Fründe, Schenk mir dein Herz, Kölsche Jung, Eye of the Tiger, Les Humphries in Concert, Schlager Hit Mix, The Best of Beatles, …

 

 

Durch die langjährige Geschichte sind einige „Highlights“ zu nennen. So fuhr der Musikzug mehrfach zu den Internationalen Feuerwehrmusikkapellen und -Musikzüge-Festival nach Krumpendorf an den Wörthersee. Dort hat der Musikzug mehrfach mit den Bewertungen „Mit gutem Erfolg“ und „Mit sehr gutem Erfolg“ das Wertungsspielen gemeistert. Beim 5. Festival im Jahre 1999 konnte der Musikzug sogar mit einem 1. Platz die wochenlange Arbeit bestätigen lassen. Unter dem Motto: „Wir sind zwar nicht die besten, aber die Lustigsten!“ war der Musikzug angetreten – das Statement eines Schiedsrichters im Anschluss an das Wertungsspielen: „Wie lustig müsst´s ihr denn sein, wenn’s ihr schoa so guat spiealt?“.

Der Musikzug pflegt eine gute Freundschaft zu den Österreichern. Im Jahr 2005 reiste der Musikzug nach Hermagor um dort das „Gailtaler Speckfest“ musikalisch zu begleiten. Auch in den Jahren 2009 und 2011 war der Musikzug ein Bestandteil des Speckfestes; so werden sich die Musiker definitiv wieder auf die Reise nach Österreich begeben.

2010 veranstaltete der Musikzug das große Jubiläumskonzert anlässlich des 75. Bestehen, welches vor ausverkauftem Haus in der Bürgerhalle Holzhausen II ein voller Erfolg war.

2011 und auch 2017 durfte der Musikzug, zusammen mit dem Schützenverein Haldem, Teil des weltgrößten Schützenfestes in Hannover sein.

Aktuell begleitet der Musikzug durch das Jahr verschiedenste Veranstaltungen mit packender Musik. Märsche, Walzer und Polkas dürfen dabei natürlich nicht fehlen, allerdings ist es dem Musikzug ganz wichtig aktuelle „Radio-“ oder Partyhits“ mit einzubeziehen, denn erst so kommt die richtige Stimmung auf!

Das alljährliche Platzkonzert (Open Air) zu Himmelfahrt, bei dem der Musikzug in Zusammenarbeit mit der Löschgruppe die Türen öffnet und sich mit einem Grillstand und einer Theke das leibliche Wohl unserer Freunde und Besucher kümmert, ist im Veranstaltungskalender fest etabliert.

Weitere Auftritte, bei denen der Musikzug bereits seit vielen Jahren mitwirkt, sind u.a. das Schützenfest in Nettelstedt, das Bürgerschützenfest „Freischießen“ in Minden, der Gemeindefeuerwehrtag und das Gemeindealtentreffen, sowie bei der Ausstellung des RGZV Holzhausen II, um nur eine begrenzte Zahl unserer Auftritte zu nennen.

Zum Ende des Jahres gehören zu den weiteren musikalischen Highlights die Konzerte in der Bürgerhalle Holzhausen II, wechselweise mit Kirchenkonzerten u.a. in der Kirche in Hartum, aber auch gemeindeübergreifend im Kreis Minden Lübbecke.

Aber was hat der Musikzug in der jüngeren Vergangenheit erlebt und erreicht?

Die letzten Jahre haben auch den Musikzug, coronabedingt, sehr zurückgeworfen. Dennoch hat der Musikzug die Freude am Musizieren bewahrt und so gut es ging weitergemacht. Zeitweise wurde der musikalische Probenmittwoch kurzerhand auf den Hof oder die Fahrzeughalle des Feuerwehrgerätehauses verlegt.

Der Musikzug freut sich auf viele weitere musikalische Jahre und ist gespannt, was die Zukunft bringt!

Neben dem musikalischen Wandel der letzten Jahre ist der Musikzug auch im Bereich der Freizeitaktivitäten stark tätig. Viele Unternehmungen wie Ausflüge zur Sommerrodelbahn, Freizeitparks, Boßeltouren mit befreundeten Vereinen und Grillabende mit der Löschgruppe führen dazu, dass die Gemeinschaft im Verein weiter gestärkt wird. Aktuelle Impressionen zum Vereinsleben gibt es auf Facebook.

Die Musikerinnen und Musiker des Musikzugs werden übrigens als Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr geführt. Hierbei ist wichtig zu erwähnen, dass es keiner feuerwehrtechnischen Ausbildung bedarf und dieses für die Mitglieder auch nicht zwangsläufig vorgesehen ist.

Der Musikzug ist immer auf der Suche nach Verstärkung. Falls du Interesse an der Mitwirkung hast und dich für ein breitgefächertes musikalisches Spektrum interessierst, wende dich gerne an die Mitglieder des Musikzuges.